Karl Kaiser, Traversflöte

Karl Kaiser, Traversflöte

An den Musikhochschulen in Köln und Münster studierte er Quer- und Traversflöte. Parallel dazu studierte Karl Kaiser außerdem Theologie, Philosophie und Musikwissenschaften an den Universitäten in Bonn und Köln, entschied sich dann aber für den Beruf des Musikers.

Jahre der Zusammenarbeit verbanden ihn im Kammermusikbereich mit dem Ensemble Musica Antiqua Köln und mit Musica Alta Ripa. Mit diesem Ensemble nahm er das gesamte Werk mit Flöte von Johann Sebastian Bach auf.

Karl Kaiser ist seit fast 30 Jahren Flötist der Camerata Köln. Die künstlerische Position dieses Ensembles in seinem Leben als Kammermusiker dokumentiert sich in vielen weltweiten Konzerten, in zahlreichen CD-Produktionen eines großen Teils der barocken und frühklassischen Kammermusik, in musikwissenschaftlicher Recherche und im Entdecken von erstaunlicher, aber bislang unbekannter Musik.

Karl Kaiser ist seit vielen Jahren Mitglied und Flötist des Freiburger Barockorchesters und mit diesem Ensemble als Orchestermusiker und Solist weltweit unterwegs.

2002 spielte er unter Gottfried von der Goltz erstmalig das in Kiew wiedergefundene Flötenkonzert von Wilhelm Friedemann Bach ein. 2007 erschien die Aufnahme des Flötenkonzertes von Johann Christian Bach.

Weiterhin ist Karl Kaiser Gründungsmitglied und Flötist des Orchesters La Stagione Frankfurt unter Michael Schneider. Neben einer Erstaufnahme der Flötenkonzerte von Carl Friedrich Abel und Ignaz Holzbauer arbeitet Karl Kaiser seit einiger Zeit mit Michael Schneider und dem Orchester „La Stagione Frankfurt“ an einer Aufnahme aller Traverso-Konzerte im Rahmen einer Gesamteinspielung der Bläserkonzerte von Georg Philipp Telemann bei CPO.

Karl Kaiser spielt mit Petra Müllejans (Violine) und Sonja Prunnbauer (Gitarre) in dem Trio „Sérénade à Trois“ frühromantische Musik auf Originalinstrumenten. Eine CD stellt Werke von Wenzelaw Matiegka vor. Eine CD mit Erstaufnahmen der Francesco Molino erscheint in Kürze.

Karl Kaiser ist enthusiastischer und umfassend interessierter Pädagoge, er gibt regelmäßig Meisterkurse und hält Vorträge zur Aufführungspraxis des 18. Jahrhunderts. Er ist Professor für historische Querflöten und Aufführungspraxis an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und unterrichtet an der Musikhochschule in Freiburg.

[ Zurück ]